Kategorie 2.4 Meinungsmärkte
PUBLIC AFFAIRS UND GESELLSCHAFTSPOLITIK
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! – IHK zu Leipzig kämpft gegen Änderungen beim Zahlungsfristengesetz

Einreicher:
Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

Als bundesweiter Vorreiter setzte sich die IHK zu Leipzig dafür ein, dass die 30-Tage-Zahlungsfrist für Verträge im Geschäftsverkehr beibehalten und nicht wie durch die Umsetzung einer EU-Richtlinie in Deutschland geplant auf 60 Tage aufgeweicht wird. Durch offene Briefe, Gespräche mit Bundestagsabgeordneten und Medienarbeit wurden politische Entscheidungsträger dafür sensibilisiert. Im Juni 2014 erreichte die Kampagne mit der Einladung in den Bundestag ihren Höhepunkt. Im Juli 2014 wurde das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr beschlossen. Die Zahlungsfrist von 30 Tagen wurde zur Regel. Für über 3,6 Millionen mittelständische Unternehmen wurde das Ziel erreicht.
[.. zur Übersicht]

Login für Einreicher

Der Login ist geschlossen.

Kontakt

Rosemarie Büschel
Telefon: +49 (0) 228 47 98 195
Mobil: +49 (0) 170 433 88 04
Mail: prpreis- at -oberauer.com

ECC in München

Als Teilnehmer der Gala und/oder der Tour bekommen Sie Rabatt bei der European Communication Conference am 22. und 23. März 2017 in München.

PARTNER