Exzellenz auf dem Siegertreppchen

Frankfurt am Main/Berlin, 22. Januar 2016                 

  • Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) zeichnete 23 herausragende Kommunikationsprojekte und -formate mit dem „Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG“ aus.
  • KUKA Roboter erhielt den von der DPRG und dem Kölner Medienanalyse-Unternehmen UNICEPTA erstmals vergebenen „Thought Leadership Award“.
  • Jury-Leiter Prof. Dr. Ansgar Zerfaß wurde verabschiedet. Es folgt Prof. Dr. Peter Szyszka.


Rund 320 PR- und Kommunikationsexperten sowie Topmanager aus Unternehmen und Verbänden erlebten eine glanzvolle Preisverleihung im Kap Europa in Frankfurt am Main. „Die PR-Preisverleihung war ein hervorragender Start ins Kommunikationsjahr sowie eine exzellente Gelegenheit, Finalisten, Agenturen, PR-Berater und natürlich die besten und aufmerksamkeitsstärksten Umsetzungen 2015 der Branche zu feiern“, hob DPRG-Präsident Norbert Minwegen hervor. Moderiert wurde die Gala von dem TV-Journalisten Sascha Hingst, Radio BerlinBrandenburg.

Ermittelt wurden die Sieger des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG von 42 PR- und Kommunikationsprofis aus Theorie und Praxis unter der Leitung von Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Universität Leipzig. „Die Juroren haben sich im Rahmen unseres mehrstufigen Bewertungsverfahrens äußerst differenziert mit jeder Einreichung auseinandergesetzt“, so Prof. Dr. Zerfaß. „Alle Nominierten haben unsere Kriterien bestens erfüllt und ihre Exzellenz unter Beweis gestellt.“

Neue Jury-Leitung
Prof. Dr. Zerfaß verabschiedete sich nach langjähriger Tätigkeit als Jury-Leiter. „Prof. Dr. Zerfaß hat die Weiterentwicklung des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG maßgeblich beeinflusst“, lobte DPRG-Präsident Norbert Minwegen. „Unter seiner Leitung wurden die Einreicher-Kategorien thematisch neu zugeschnitten und der Branchenentwicklung angepasst. Die konsequente Einführung eines modernen Online-Bewertungstools folgt insbesondere seiner herausragende Kompetenz als Kommunikationswissenschaftler.“  Nachfolger in der Jury-Leitung des Wettbewerbs wurde Prof. Dr. Peter Szyszka , Kommunikationswissenschaftler an der Hochschule Hannover. Für Prof. Dr. Szyszka ist die Jury-Arbeit kein Neuland: Er war bereits vor Prof. Dr. Zerfaß selbst Leiter der Jury und in der Zwischenzeit Mitglied der Jury.

Thought Leadership Award
Die KUKA AG und ihr CEO Dr. Till Reuter wurden als Preisträger des ersten „Thought Leadership Awards 2015“ ausgezeichnet. Mit dem Thought Leadership Award prämieren DPRG und UNICEPTA auf Basis einer crossmedialen Analyse herausragende Kommunikationsleistungen zu Themen mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz. In diesem Jahr stand das Thema „Digitalisierung“ im Fokus: „Das Megathema Digitalisierung bietet Unternehmen große Chancen zur Positionierung“, sagte Theres Essmann, Managing Partner bei UNICEPTA. KUKA und ihrem CEO Dr. Till Reuter sei es besonders gut gelungen, innovative Technologien allgemeinverständlich zu präsentieren. Verbandspräsident Minwegen unterstrich, KUKA habe eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich mittelständische Unternehmen kommunikativ mit den größten Unternehmen des Landes messen können.

JuniorAward
Der DPRG JuniorAWARD 2015 wurde von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) und der Deutschen Bank zur Förderung des bundesweiten PR‐Nachwuchses ausgelobt. Prämiert werden sollten Kommunikationskonzepte des PR‐Nachwuchses für eine Organisation im Non‐Profit‐Bereich. Diesmal waren alle Einreicher aufgerufen, ein professionelles PR-Konzept für das Projekt „Leben bis zuletzt“ im Rahmen einer Aktionswoche des Fördervereins Hospiz Hamm e. V. einzureichen.

Die Preisträger des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG 2015

Kommunikationsmanagement

VERÄNDERUNGS-, KONFLIKT- UND KRISENKOMMUNIKATION

Titel: Begleitkommunikation zu einem konzernweiten Change-Programm in einem weltweit tätigen Technologiekonzern mit rund 39.000 Mitarbeitern und 250 Standorten
Einreicher: Voith GmbH, Abteilung Corporate Communications
Auftraggeber: Voith GmbH, Konzerngeschäftsführung

REPUTATION, BRANDING UND ISSUES MANAGEMENT

Titel: #ExperienceBosch
Einreicher/Auftraggeber: Robert Bosch GmbH

VERANTWORTUNGSKOMMUNIKATION UND CSR


Titel:Auf Ähre und Gewissen - Bayern muss gentechnikfrei bleiben
Einreicher: Serviceplan Public Relations GmbH
Auftraggeber: Ludwig Stocker Hofpfisterei GmbH

INTERNATIONALE KOMMUNIKATION

Titel: SWISS - attentive eyes
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: Swiss International Airlines Ltd.

INTEGRIERTE STRATEGISCHE KOMMUNIKATIO
N

Titel: #ExperienceBosch
Einreicher/Auftraggeber: Robert Bosch GmbH

INNOVATIVE UND KREATIVE PR


Titel: Folgt Felix
Einreicher: Weber Shandwick
Auftraggeber: Nestlé Purina Petcare FELIX

Meinungsmärkte

PRESSE- UND MEDIENARBEIT

Titel: THE 2 EURO T-SHIRT - A SOCIAL EXPERIMENT
Einreicher: Ketchum Pleon
Auftraggeber: Fashion Revolution

INTERNE KOMMUNIKATION

Titel: VIVAWEST & ICH. Mitarbeiter werden buchstäblich Teil ihres Unternehmens
Einreicher: Deekeling Arndt Advisors in Communications GmbH
Auftraggeber: VIVAWEST Wohnen GmbH

EMPLOYER BRANDING UND PERSONALKOMMUNIKATION

Titel: Erste Nacht der Ausbildung Hanau
Einreicher: Fink & Fuchs Public Relations
Auftraggeber: Heraeus Holding GmbH

PUBLIC AFFAIRS UND GESELLSCHAFTSPOLITIK

Titel: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! - IHK zu Leipzig kämpft gegen Änderungen beim Zahlungsfristengesetz
Einreicher/ Auftraggeber: Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

PR IN MARKETING UND VERTRIEB

Titel: 1 A Pharma - Einfach verstehen.
Einreicher: komm.passion GmbH
Auftraggeber: 1 A Pharma GmbH

Organisationstypen

KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN

Titel: Vom Teichtölpel zum Pumpenprofi
Einreicher: Stiehl/Over GmbH Agentur für Markenkommunikation GWA
Auftraggeber: Jung Pumpen GmbH

NON-PROFIT-ORGANISATIONEN

Titel: Bewahrt Fehmarn! - die größte Bewegung der Inselgeschichte.
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: Initiative Bewahrt Fehmarn!

VERBÄNDE UND ÖFFENTLICHE INSTITUTIONEN

Titel: woistinga.de für die Initiative vermisste Kinder
Einreicher: fischerAppelt
Auftraggeber: Initiative Vermisste Kinder

FINANZEN, GELD UND MARKTWIRTSCHAFT

Titel: "Aktion pro Aktie"
Einreicher: ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG
Auftraggeber: comdirect bank AG, Consorsbank, DAB Bank AG, ING-DiBa AG

TECHNOLOGIE, INNOVATION UND FORSCHUNG


Titel: Bluetooth für weiße Zähne: Wie Oral-B zum Liebling der Tech-Szene wurde
Einreicher: MSL Germany
Auftraggeber: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Instrumente

INSZENIERUNG UND LIVE-KOMMUNIKATION (EVENT, SPONSORING, MESSEN)

Titel: SWISS - attentive eyes
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: Swiss International Airlines Ltd.

ONLINE-KOMMUNIKATION UND SOCIAL MEDIA

Titel: Kometenlandung live: Der Philae-Lander (@Philae2014) twittert
Einreicher/Auftraggeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

CORPORATE MEDIA (PRINT, WEB)


Titel: Quality of Life
Einreicher: heureka GmbH
Auftraggeber: Robert Bosch GmbH

BEWEGTBILD-KOMMUNIKATION (WEB-VIDEOS, IMAGEFILM)

Titel: 
Reveal-Video Mercedes-Benz F 015 „Luxury in Motion“
Einreicher: Oliver Schrott Kommunikation GmbH
Auftraggeber: Daimler AG

MITARBEITERPUBLIKATIONEN UND INTRANET

Titel:  Tim’s base
Einreicher/Auftraggeber: Deutsche Telekom AG

JuniorAward

Titel: Jetzt ist Leben
Einreicher: Hochschule der Medien Stuttgart - Kai Jardner, Manuel Kern, Hochschule der Medien Stuttgart
Auftraggeber: Förderverein Hospiz Hamm e. V.

Titel: PR-Konzept für eine Aktionswoche des Fördervereins Hospiz Hamm e.V.
Einreicher: Campus Relations Universität Münster - Maren Epping, Clara Lamm, Maria Voskoboynikova
Auftraggeber: Förderverein Hospiz Hamm e. V.


Unsere Sponsoren, Medien- und Kooperationspartner:

Deutsche Bank, Deutsche Bahn, ING DiBa, UNICEPTA Medienanalyse, Volkswagen, Bosch Group, Deutsche Post DHL, AUSSCHNITT Medienbeobachtung, Continental, Sparkasse KölnBonn, Hapag-Lloyd, spectral tv, news aktuell, Business Wire, CROSS-MEDIA SOLUTIONS, ONLINE CONTEST MANAGER, GAHRENS + BATTERMANN, accente services, PR CAREER CENTER, PR Journal, PR REPORT, GPRA Gesellschaft Public Relations Agenturen, PRVA Public Relations Verband Austria, pr suisse Schweizerischer Public Relations Verband

Kontakt:

Michael Kalthoff-Mahnke
DPRG e. V. Bundesgeschäftsstelle
Novalisstraße 10  
10115 Berlin
Telefon 030 8040 9733  
Mobil 01718362 410
E-Mail kama- at -dprg.de 

DPRG – Der Berufsverband für alle Kommunikationsfachleute!

Wir sind ein starker Berufsverband  für alle Kommunikations- und PR-Fachleute. Unsere rund 2.500 Mitglieder repräsentieren die Vielfalt der Kommunikationsbranche in Deutschland. Wir bieten ein kommunikatives Netzwerk, das Praktiker und Theoretiker sämtlicher Kommunikationsdisziplinen zusammenbringt, fördern den PR-Nachwuchs und engagieren uns für die weitere Professionalisierung des PR-Berufsstand.


Gala mit Weitblick

Auf höchster Ebene und mit bestem Blick über Frankfurt-City: Die Gala zur Verleihung des Internationalen Deutschen Preises der DPRG findet am 22. Januar 2016 im "Kap Europa" in Frankfurt am Main statt.

Wer sind die Besten in diesem Wettbewerb? 59 Finalisten warten gespannt auf die finalen Entscheidungen der hochkarätigen Jury.

Und noch ein Highlight hält der Abend bereit: DPRG und UNICEPTA Medienanalyse präsentieren den ersten Preisträger des "Thought Leadership Award". Im Rahmen einer Sonderuntersuchung werden PR-Profis gesucht, identifiziert und prämiert, die es schaffen, ihre Organisation bei einem jährlich neu definierten Megathema nachhaltig in der öffentlichen Debatte zu positionieren.

Nach dem offiziellen Teil der Preisverleihung geht es im Foyer weiter: Die großzügige Lounge lädt zum Networking und Treffen interessanter Gesprächspartner ein. Und in der Partyzone legt ein DJ zu nächtlicher Stunde die passenden Rhythmen auf. Mit der Gala zur Preisverleihung startet die DPRG in ein ereignisreiches Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen zu vielen Sach- und Fachthemen aus der Branche.

Hier geht es direkt zur Anmeldung »

Zahl der Einreichungen erneut gestiegen

59 Finalisten wurden für die Endausscheidung nominiert. Die Mehrzahl der Einreichungen erfolgte in der Kategorie "Online-Kommunikation und Social Media". Die Jury tagte auf Einladung der Deutschen Bank in Frankfurt. Alle Preisträger werden am 22. Januar 2016 im Kap Europa in Frankfurt/Main ausgezeichnet.

Mit 325 Einreichungen konnte das hohe Niveau des Vorjahres nochmals übertroffen werden (2014: 308 Einreichungen). "Wir sind sehr stolz auf dieses herausragende Ergebnis", freut sich DPRG-Präsident Norbert Minwegen. "Es zeigt uns, dass der Internationale Deutsche PR-Preis der DPRG an Bedeutung für die Einreicher und an Reputation für die Branche offensichtlich zunimmt." Zusammen mit den Einsendungen zum DPRG-Special Interest Award "inkom. für Medienformate der Internen Kommunikation" wurde in diesem Jahr erneut die 400-Einreicher-Marke geknackt.

42 renommierte Führungskräfte aus Kommunikationswirtschaft, Wissenschaft und Verbänden haben die Einreichungen bewertet und insgesamt 59 Beiträge für den Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG 2015 in den jeweiligen Kategorien nominiert. Die meisten Einreichungen gab es in den Kategorien Online Kommunikation und Social Media, Corporate Media (Print/Web), Innovative und kreative PR, Reputation, Branding und Issues Management sowie Presse- und Medienarbeit. 23 DAX-Unternehmen haben sich mit 41 Kampagnen beteiligt.

Auf der Website des Wettbewerbs findet sich für jeden Nominierten eine Kurzdarstellung der Einreichung, auf die mit einem Finalistenlogo hingewiesen werden kann. Hier geht es zur Shortlist.

"Die Jury hat in diesem Jahr besonders intensiv gearbeitet", berichtet der Juryvorsitzende Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Inhaber des Lehrstuhls für Strategische Kommunikation am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. "In mehreren Stufen wurde jede Einreichung von verschiedenen Juroren diskutiert und bewertet. Wer sich dabei durchgesetzt hat und für die Shortlist nominiert wurde, hat ausgezeichnete Leistungen erbracht."

Thorsten Strauß, Global Head of Communications, CSR & Public Affairs, freut sich, dass die Deutsche Bank in diesem Jahr Gastgeber der Jurysitzung Internationaler Deutscher PR-Preis der DPRG sein durfte: "Gute PR ermöglicht einen vertrauensvollen Austausch zwischen Unternehmen und den Medien, der unerlässlich ist für ein funktionierendes Wirtschaftssystem. Der PR-Preis geht an Vertreter der Branche, die innovative Lösungen und integeres Verhalten vorbildhaft vereinen und somit zu diesem Dialog in bedeutender Weise beitragen. Auch in diesem Jahr hatte die Jury unter zahlreichen hervorragenden Projekten auszuwählen."

DPRG-Präsident Norbert Minwegen dankt dem Gastgeber Deutsche Bank für die konstruktive Arbeitsatmosphäre in der Frankfurter DB-Zentrale. Den 42 Juroren zollt Minwegen höchste Anerkennung: "Sie sichern mit ihrem ehrenamtlichen Engagement die hohe Güte des Preises."

Rund 400 PR-Experten, Führungskräfte aus Unternehmen und Kommunikationsagenturen und Young Professionals der Branche werden zur Preisverleihung am 22. Januar 2016 im Kap Europa in Frankfurt/Main erwartet. Kartenbestellung online unter http://www.der-deutsche-pr-preis.de/kartengala.htm


Ausschreibungsstart für den PR-Preis der DPRG 2015

Ab sofort können Unternehmen, Agenturen und Organisationen ihre Kommunikationsleistungen und Kampagnen für den Internationalen Deutschen PR-Preis der DPRG in insgesamt 22 Kategorien einreichen. Mit der Auszeichnung besonders innovativer und wegweisender Projekte fördert die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) Spitzenleistungen in PR und Kommunikationsmanagement. Anmeldung und Einreichung erfolgen online auf der Website www.pr-preis.de. Einreichungsschluss ist der 10. Juli 2015 (verlängert). Die Preisverleihung findet im Januar 2016 in der Region Rhein-Main statt.


Die Einreichungen müssen klare Kommunikationsziele ausweisen, Planung und Umsetzung des Problemlösungsweges aufzeigen, Evaluation und Wertschöpfung nachvollziehbar dokumentieren, 2014/2015 realisiert bzw. abgeschlossen und im deutschsprachigen Raum umgesetzt oder von hiesigen Kommunikationsabteilungen bzw. Agenturen international verantwortet worden sein. Ausführliche Beschreibungen der Kategorien gibt es unter www.der-deutsche-pr-preis.de/kategorien.html.


In der Kategorie JuniorAWARD können Nachwuchskräfte, Studenten und Volontäre Konzeptionen für eine Non-Profit-Organisation einreichen. Für den JuniorAWARD 2015 werden alle Teilnehmenden aufgerufen, ein professionelles PR-Konzept für eine Aktionswoche (bzw. einen Aktionszeitraum) des Projekts „Leben bis zuletzt“ des Fördervereins Hospiz Hamm e. V. einzureichen.

Unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Ansgar Zerfaß (Leipzig) werden renommierte Kommunikationsmanager und managerinnen und Führungskräfte aus PR-Wirtschaft, -Wissenschaft, -Verbänden und -Agenturen die Einreichungen bewerten (www.der-deutsche-pr-preis.de/jury.html). Ein mehrstufiges und transparentes Jurierungsverfahren stellt sicher, dass nur die Einreichungen nominiert und gekürt werden, die höchsten Branchenansprüchen genügen.

Medienformate der Internen Kommunikation (Mitarbeiterzeitungen/-zeitschriften, Intranet und andere digitale Medienformate) können beim inkom. Grand Prix 2015 eingereicht werden. Die ersten Preisträger aus diesem Wettbewerb qualifizieren sich automatisch für die Shortlist des „Internationalen Deutschen PR-Preises 2015“. Einsendeschluss für den inkom. Grand Prix ist der 5. Mai 2015. Weitere Informationen dazu und die Möglichkeit zur Anmeldung im Netz bei www.inkom.dprg.de

Kontakt:

Jury
Univ.-Prof. Dr. Ansgar Zerfaß, Juryvorsitzender,
Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Leipzig,
Telefon +49 (0) 341 97 35040,
E-Mail zerfass- at -uni-leipzig.de

Veranstalter
Michael Kalthoff-Mahnke, Geschäftsführer DPRG e. V.
Telefon +49 (0) 30 8040 9733,
E-Mail pr-preis- at -dprg.de

Rosemarie Büschel, Einreichungsmanagement,
Telefon +49 (0) 170 433 88 04,
E-Mail bueschel- at -dprg.de


Login für Einreicher

Der Login ist geschlossen.

Gala zur Preisverleihung am 22. Januar 2016

Zur diesjährigen Gala des „Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG“ am 22. Januar 2016 laden wir Sie herzlich ein.
  
In diesem Jahr findet die Gala in bester Lage im „Kap Europa“ auf der vierten Ebene mit Blick auf Frankfurt am Main statt.

Hier finden Sie das Programm »
Hier finden Sie die Anmeldung »
Hier buchen Sie online Karten »

Veranstalter

Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG)
Reinhardtstraße 19
10117 Berlin - Mitte
Telefon +49 30 80409733
www.dprg.de

Einreichungsmanagement

Rosemarie Büschel
Telefon +49 (0) 170 433 88 04
E-Mail bueschel- at -dprg.de

AKTUELLE SPONSOREN-, MEDIEN- UND KOOPERATIONSPARTNER